Sie sind hier:

Selbsthilfe und Projektförderung für Migrantinnen und Migranten

Förderfähige Projekte

Förderbedingungen

Ihre Ansprechpartnerin
 
 

Förderfähige Projekte

Die Förderung von Projekten soll sich ausschließlich auf bestimmte zeitlich begrenzte Projekte beziehen. In deren Rahmen können gefördert werden:

Interkulturelle Integrationsprojekte, z.B. Projekte,

  • die das Selbstbewusstsein der hier lebenden Migranten und Migrantinnen stärken und ihnen bessere Möglichkeiten zur Entfaltung ihrer ökonomischen, kulturellen, sozialen und politischen Aktivitäten eröffnen,
  • die das ehrenamtliche Engagement fördern, insbesondere bei der Information, Unterstützung und Begleitung von Neuzuwanderern/-innen im Stadtteil
  • die die Vermittlung von Qualifikationen für Migranten und Migrantinnen zum Inhalt haben,
  • die darauf abzielen, Benachteiligungen von ausländischen Frauen und Mädchen zu überwinden,
  • die den besonderen Lebenslagen von Flüchtlingen und älteren Migranten und Migrantinnen Rechnung tragen,
  • die gemeinsame Aktivitäten zwischen Kindern und Jugendlichen unterschiedlicher Herkunft fördern,
  • die besonderen Wert auf interkulturelle Begegnungen legen und dabei an Brennpunkten und realen Problemen des Zusammenlebens orientiert sind,
  • die helfen, Vorurteile zwischen Menschen und Gruppen unterschiedlicher kultureller Herkunft abzubauen,
  • die Zugewanderte aktiv vor Diskriminierung schützen.

Jugend- und Sozialarbeit, z.B.

  • Beratungsangebote
  • sozialpädagogische Gruppenarbeit
  • Gesprächskreise

Qualifizierungsprojekte, z.B.

  • Sprachkurse im Sinne von Sprachentwicklung ( hier in klarer Abgrenzung zu Integrationskursen die absoluten Vorrang haben)
  • Hausaufgabenhilfe

nach oben
 
 

Förderbedingungen

Über die Förderung von Projekten im Jahr 2019 wird jeweils in Vergaberunden entschieden. Voraussichtlich im März 2019 wird in der 1. Vergaberunde über die Vergabe des überwiegenden Teils der im Jahr zur Verfügung stehenden Fördermittel entschieden werden.

Ihre vollständigen Projektanträge für diese erste Vergaberunde 2019 reichen Sie daher bitte bis zum 28.02.2019 bei Frau Birn ein.

Spätere Anträge können im Verlauf des Jahres noch gestellt werden, jedoch wird die 2. Vergaberunde Ende August 2019 stattfinden. Anträge für die 2. Vergaberunde sind daher bis zum 15.08.2019 bei Frau Birn einzureichen.

Bitte denken Sie aber daran, dass der Projektantrag immer rechtzeitig vor Projektbeginn gestellt werden muss und erst nach Erhalt eines Bescheides mit dem Projekt begonnen werden darf.
(In Ausnahmenfällen kann ein vorzeitiger Maßnahmenbeginn (s. Nr. 25 im Antragsformular) beantragt werden. Jedoch gilt auch hier, dass erst nach Vorliegen der schriftlichen Zustimmung mit dem Projekt begonnen werden darf.

Nähere Informationen zu den Förderbedingungen können Sie dem Informationsblatt entnehmen, das Sie hier herunterladen können:
Info Selbsthilfeförderung 2019 (docx, 38.1 KB)

Verwenden Sie für Ihren Förderantrag bitte nur das neue Formular 2019, dass Sie hier herunterladen können:

Antrag Selbsthilfeförderung 2019 zum Ausfüllen am PC (docx, 77 KB)

nach oben

Bitte denken Sie auch an die rechtzeitige Abgabe des Verwendungsnachweises für Zuwendungen aus dem vergangenen Jahr. Die Frist für die Abgabe der Verwendungsnachweise für Projekte aus 2019 endet in der Regel am 31.01.2020, wenn nicht im Zuwendungsbescheid ein anderes Datum genannt ist.

Mit dem Zuwendungsbescheid wurde ein Formular für den Verwendungsnachweis zugeschickt.

Nachstehend finden Sie auch die Listen die Sie zusätzlich zu dem Verwendungsnachweis benötigen.

Themen-Liste (pdf, 5.7 KB)

Teilnehmer-Liste (pdf, 320.1 KB)

Teilnehmer-Liste für Projekte mit Kindern (pdf, 8.2 KB)

 
 

Ihre Ansprechpartnerin

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre Ansprechpartnerin: