Sie sind hier:

Senatorin Anja Stahmann ehrt familienfreundliche Unternehmen beim Aktionstag für Familien im Rathaus

14.05.2014

, jpg, 25.2 KB
Die Senatorin Anja Stahmann begrüßt die Gäste des Aktionstags für Familie im Rathaus

Das Motto des diesjährigen bundesweiten Aktionstags lautet: „Einzigartig. Partnerschaftlich – 10 Jahre Lokale Bündnisse für Familie“. Das lokale Bremer Bündnis für Familie wurde 2004 als eines der ersten deutschlandweit gegründet und beging damit seinen 10. Geburtstag.
Senatorin Anja Stahmann bedankte sich für das außerordentliche Engagement der Bündnismitglieder: "Das Bremer Bündnis hat in den Jahren seines Bestehens mit dazu beigetragen, dass Bremen das Bundesland mit der höchsten Dichte von Betrieben ist, die sich familienfreundlich aufgestellt und dafür das auditberufundfamilie der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung erworben haben.Deshalb findet heute bereits zum achten Mal die Auszeichnung von familienfreundlichen Unternehmen aus Bremen und Bremerhaven durch das Land Bremen in Zusammenarbeit mit dem Verein Impulsgeber Zukunft, als Nachfolgerin der Verbundprojekts Beruf und Familie, statt. Ich bedanke mich herzlich bei den Organisatorinnen der heutigen Veranstaltung, Frau Fehre und Frau Purnhagen vom Impulsgeber Zukunft für die intensive Vorbereitung."

, jpg, 24.6 KB
Harald Schiff, Anja Stahmann, Jörg Eilers

Im Interview mit Harald Schiff, Geschäftsführer bei der Henry Lamotte Gruppe und Vorstandsvorsitzender des Impulsgeber Zukunft sowie Jörg Eilers, Personalratsvorsitzender bei der Ortspolizeibehörde Bremerhaven, erfuhr die Senatorin von dem Nutzen eines langjährigen Engagements. Sowohl die Henry Lamotte Gruppe als auch die Ortspolizeibehörde Bremerhaven sind bereits seit 10 Jahren dabei, ihre Arbeitsbedingungen im Sinne der Familienfreundlichkeit zu verbessern und damit ganz wesentliche Veränderungen der Unternehmenskultur auf den Weg zu bringen – "auch auf Führungsebene", wie Herr Schiff betonte: "Der gesellschaftliche Veränderungsprozess muss auch in den Köpfen der Führungskräfte und Beschäftigten ankommen."

, jpg, 24.9 KB
Rena Fehre im Gespräch mit Birgit Köhler

Rena Fehre vom Verein Impulsgeber Zukunft e.V. stellt die zertifizierten Unternehmen in kurzen Interviews vor. Unterstützt wird sie dabei von den beiden Kindermoderatoren Josephine (9 Jahre) und Nils (11 Jahre), die u.a. ganz konkret von den Firmen wissen wollten, "was ist, wenn meine Eltern mal länger arbeiten müssen und ich allein zu Hause bin und Hunger habe?"
Eine gute Lösung dafür hatte Birgit Köhler, Personalleiterin der Firma Melitta parat: die Eltern können sich einfach aus der Kantine des Unternehmens fertiges Essen mit nach Hause nehmen und sparen die Zeit fürs Einkaufen und Kochen.
Josephine machte sich Sorgen, dass ihre Eltern nach der Arbeit zu kaputt sind, um noch mit ihr zu spielen. Auch darum kümmern sich die familienfreundlichen Unternehmen: im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung können die Mütter und Väter ihre Gesundheit durchchecken lassen, an Fitnessangeboten teilnehmen oder sich massieren lassen, um so entspannt nach Hause zu kommen.

Die ausgezeichneten Unternehmen stellten eine Reihe weitere konkreter Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf vor: von der Schaffung betrieblicher Kita Plätze, über spezielle Kinderferienprogramme bis zu monatlichen finanziellen Zuschüssen von 100 € für die Kinderbetreuung. Es wurden flexible und individuelle Arbeitszeitmodelle vorgestellt, die Eltern können rund um die Uhr eine Sozialberatung nutzen oder spezielle Sozialleistungen, z. b. bei der Pflege von Angehörigen in Anspruch nehmen.
Als weiterer Bedarf wurde auch eine Unterstützung bei Betreuung von Schulkindern deutlich, der von der Senatorin bestätigt wurde. "Dieser ständige Spagat zwischen Kindern und Arbeit, den ich selbst so empfunden habe", so Anja Stahmann, "braucht ein Entgegenkommen und Kreativität auf Seiten der Unternehmen, aber auch der Beschäftigten". Sie war beeindruckt von der Vielfalt der Angebote und dem Ideenreichtum der Unternehmen und Institutionen.

Senatorin Anja Stahmann überreichte jedem Unternehmen eine Urkunde: "Das Land Bremen und der Impulsgeber Zukunft e.V. ehrt Sie heute für Ihr familienfreundliches Engagement und Ihre vorbildlichen Aktivitäten zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie; dafür möchte ich Ihnen meine besondere Anerkennung aussprechen."

Aktionstag für Familie am 13. Mai 2014 im Rathaus

Die Vertreterinnen und Vertreter von fünf Unternehmen haben sich neu mit dem auditberufundfamilie der Hertie-Stiftung zertifizieren lassen:

  • Melitta Europa GmbH & Co. KG
  • ThyssenKrupp System Engineering GmbH
  • DIAKO Ev. Diakonie-Krankenhaus gemeinnützige GmbH
  • Siemens AG
  • Medizinischer Dienst der Krankenversicherung im Lande Bremen

.

Acht Betriebe und Institutionen haben sich konsolidiert bzw. wurden zum Teil schon mehrfach re-auditiertund und konnten die Auszeichnung entgegennehmen:

  • Sparkasse Bremen AG
  • Universität Bremen
  • Henry Lamotte Group
  • Grontmij GmbH
  • BLG LOGISTICS GROUP AG & Co. KG
  • Governikus GmbH & Co. KG
  • hkk Erste Gesundheit
  • Magistrat der Stadt Bremerhaven

.

, jpg, 81.5 KB

Dann standen Bremer Familien beim diesjährigen Aktionstag im Mittelpunkt. Die Kinder mit ihren Müttern und Vätern hatten die Möglichkeit, bei speziellen Führungen für Familien das Rathaus spielerisch aus einer ganz anderen Perspektive kennen zu lernen. StattReisen Bremen zeigte ihnen das Rathaus, sie konnten manchen Schatz und manches Geheimnis entdecken, sie sind Kriegern, Göttinnen und wundersamen Meerestieren begegnet.

Lesen Sie hier:
Artikel im Weser Kurier vom 12.05.2014: „Gute Beispiele sind wichtig“, Interview mit der Geschäftsführerin des Bremer Bündnis für Familie, Margareta Steinrücke

Artikel im Weser Kurier vom 14.05.2014: "Familienfreundliche Firmenprojekte am "Aktionstag für Familie" - Zuschuss für Kinderbetreuung

Alle Bilder © Kerstin Rolfes