Sie sind hier:

Senatorin weiht "Platz der Generationen" im Grünzug Walle ein

Am Freitag (11.09.2015) hat die Senatorin Anja Stahmann endlich den "Platz der Generationen" im Grünzug Walle seiner Bestimmung übergeben können. Im Zuge der Umgestaltung wurde im Bereich Haferkamp mehr Platz für die Kita, das Freizi und für die benachbarten Senioren geschaffen. Die neuen Fitnessgeräte für ältere Menschen kamen gut an.

Senatorin Anja Stahmann mit Besucherinnen der Begegnungsstätte, die eines der neuen Fitnessgeräte ausprobieren, Foto: Ortsamt West, jpg, 117.2 KB
Senatorin Anja Stahmann mit Besucherinnen der Begegnungsstätte, die eines der neuen Fitnessgeräte ausprobieren, Foto: Ortsamt West

Die Entstehung des Projektes hat eine sehr lange Geschichte; es hat fast 15 Jahre gedauert von der Idee bis zur Umsetzung. 2011 hat sich im Ortsamt West ein Arbeitskreis zur Umgestaltung des Grünzugs Haferkamp gegründet, der sich über 4 Jahre regelmäßig getroffen hat. Der Ausgangspunkt war der Wunsch des benachbarten KuFZ Haferkamp und dem Freizi Haferkamp, die Fläche im Grünzug besser nutzen zu können. Jetzt wurde der Fahrradweg verlegt und durch einen kleinen Wall ein platzähnlicher Raum im Grünen geschaffen. Der Beirat Walle/Fachausschuss Soziales hat den Prozess über den gesamten Zeitraum begleitet.

"Ich wünsche Ihnen, dass der neue "Raum" der Begegnung dient und ein lebendiger Treffpunkt für die Nutzerinnen und Nutzer der drei anliegenden Einrichtungen sowie der Anwohner der umliegenden Häuser werden kann", so Anja Stahmann bei der Eröffnung.

In Kooperation mit der DRK-Begegnungsstätte wurden drei Fitnessgeräte für ältere Menschen dort aufgebaut, die in einem Beteiligungsverfahren gemeinsam mit den Seniorinnen und Senioren ausgesucht wurden. Sie wurden gleich am Eröffnungstag gut genutzt.

Stein mit Sponsoren und Förderern, Foto: Ortsamt West, jpg, 50.3 KB
Stein mit Sponsoren und Förderern, Foto: Ortsamt West

Für die Finanzierung der Umgestaltung kam ein beispielhafter Mix aus öffentlichen und privaten Mitteln zusammen. Frau Stahmann bedankte sich bei allen Mittelgebern und Sponsoren, die den Platz der Generationen erst ermöglicht haben. Gemeinsam mit den Kindern enthüllte die Senatorin bei der Feier einen Stein, der den Namen der Spenderinnen und Spender trägt.