Sie sind hier:

Interkultureller Kalender 2016 ist ab sofort erhältlich

Kalenderpräsentation am 2. November im Rathaus

Der Profilfachkurs „Kunst und Sprache“ des 8. Jahrgangs der Gesamtschule Bremen-West unter der Leitung der Sozialpädagogin Frau Scheunemann (zweite von rechts). Außerdem ist auf dem Bild die Migrations- und Integrationsbeauftragte Silke Harth (zweite von links, hintere Reihe) und Nazim Tursun-Keykan (ganz rechts). , jpg, 115.1 KB
Der Profilfachkurs „Kunst und Sprache“ des 8. Jahrgangs der Gesamtschule Bremen-West unter der Leitung der Lehrerin Frau Scheunemann (zweite von rechts). Außerdem ist auf dem Bild die Migrations- und Integrationsbeauftragte Silke Harth (zweite von links, hintere Reihe) und Nazim Tursun-Keykan (ganz rechts).

Der Interkulturelle Kalender 2016 begleitet durch das Jahr und zeigt die Fest- und Feiertage verschiedener Religionen und weitere Gedenktage. Er ist ab sofort kostenlos bei der Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport, Referat Integrationspolitik, Ansgaritorstraße 22 und im Bremer Rat für Integration, Am Markt 20, in den Sprechzeiten von 14:00 – 15:00 Uhr erhältlich.
Ansprechpartner ist Nazim Tursun-Keykan (0421) 361-96008.

Der Kalender steht auch auf der Homepage unter www.integration.bremen.de (pdf, 646.1 KB) zum Download bereit.

Die Integrationsbeauftragte bei der Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport gibt den Interkulturellen Kalender heraus – mit der Jahresübersicht 2016 mittlerweile zum 14. Mal.

, jpg, 12.2 KB

Die Gestaltung des Interkulturellen Kalenders 2016 wurde in Kooperation mit zwei Klassen des 8. Jahrganges der Gesamtschule West und des Gymnasiums Links der Weser angefertigt. Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule West haben Mosaike zu religiösen Symbolen erstellt, die den Interkulturellen Kalender zieren. Die Schülerinnen und Schüler des Gymnasium Obervieland haben sich im Zuge eines Projektes mit den Feiertagen der Religionen auseinandergesetzt und Ideen zur Ergänzung und Gestaltung entwickelt.

Dazu Silke Harth, Migrations- und Integrationsbeauftragte: „Der Interkulturelle Kalender ist über die Jahre ein fester Bestandteil in Bremen und Bremerhaven geworden und wird vielfach angefragt. Ich freue mich sehr, dass die Schülerinnen und Schüler mit ihren Mosaiken dazu beigetragen haben, diesen Kalender, der uns alle für die verschiedenen Feiertag sensibilisiert, zu gestalten“.

Zur Kalenderpräsentation hatte die Integrationsbeauftragte Silke Harth die Klassen am 02. November 2015 in das Bremer Rathaus eingeladen.