Sie sind hier:

Mitwirkung in unterstützenden Wohnformen

 
(Diese Seite kann auch über diesen Direktlink aufgerufen werden: www.soziales.bremen.de/info/heimmitwirkung )
 

Welche Mitwirkungsmöglichkeiten gibt es in Wohn- und Unterstützungsangeboten?

Die Atmosphäre und die Abläufe in Wohn- und Unterstützungsangeboten werden im Wesentlichen von der Einrichtungsleitung und den Betreuungskräften geprägt. Von Nutzerinnen und Nutzern wird dieses zum Teil als Abhängigkeit und Fremdbestimmung empfunden. Dieses kann dazu führen, dass sich Bewohnerinnen und Bewohner sowie Gäste scheuen, Kritik oder Verbesserungsvorschläge zu äußern.

Interessenvertretungen sollen als unabhängige Beraterinnen und Berater hier unterstützen und helfen, die Vorstellungen und Wünsche der Nutzerinnen und Nutzer in die Gestaltung des betreuten Wohnalltags einzubringen.

Die Interessenvertretungen bestehen aus Bewohnerinnen und Bewohnern, externen Ehrenamtlichen oder aus einem gemischten Gremium. Die ehrenamtlich Tätigen unterstützen die Bewohnerinnen und Bewohner in der Interessenvertretung oder übernehmen die Interessenvertretungen ganz.
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte diesem Flyer. (pdf, 56.2 KB)

Ehrenamtliche, die sich in der Heimmitwirkung engagieren wollen, werden noch gesucht. Wenn wir mit dieser Information Ihr Interesse an der Übernahme eines Ehrenamtes in der Heimmitwirkung geweckt haben, melden Sie sich bitte bei uns.

Unterstützung für bereits gewählte oder bestellte Interessenvertretungen

Hilfreiche Materialien:
Sollten Sie bereits ein Amt in der Heimmitwirkung bekleiden, bietet Ihnen der folgende Leitfaden eine Unterstützungsmöglichkeit:
Leitfaden für Interessenvertretungen in Wohn- und Unterstützungsangeboten (Stand 16.05.2018) (pdf, 436.4 KB).

Bild der Runde des Austauschreffens, jpg, 74.4 KB

Austauschtreffen für Ehrenamtliche in der Heimmitwirkung:
Die Austauschtreffen finden vier Mal im Jahr, regelmäßig am 2. Montag nach den größeren Schulferien um 16:00 Uhr statt. Die Veranstaltungsorte variieren.

Nächster Termin:

Montag, 06. Mai 2019

von 16:00 bis 18:00 Uhr

Veranstaltungsort:
„Stiftungsresidenz St. Ilsabeen“,
Erdgeschoss;
Billungstraße 31 - 33,
28759 Bremen-St. Magnus.

Zu erreichen ist die „Stiftungsresidenz St. Ilsabeen“ per Regionalbahn RS 1 (NWB)
in Richtung Vegesack oder Farge bis zum Haltepunkt „St. Magnus“.
Alternativ können die Buslinien 94 oder 95 genutzt werden bis Haltestelle „Am Kapellenberg“.

Eine kurze Nachricht bezgl. Zusage, ggfs. Absage, wird erbeten bis zum 30. April, 18 Uhr,
(fürs Catering) an:
Hans-Henning Wirtjes,
Tel.:0421 – 417 04 44
Funk: 0177 – 32 22 564
E-mail: HHWirtjes@aol.com

Nächste Fortbildung

Fortbildungen für Ehrenamtliche in der Heimmitwirkung
Die Wohn- und Betreuungsaufsicht bietet regelmäßig zu verschiedenen Themen Fortbildungen für Ehrenamtliche in der Bremer Heimmitwirkung an. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung zur Teilnahme an den Fortbildungen ist nicht erforderlich.

Nächste Fortbildung:

Zurzeit sind keine neuen Fortbildungen geplant.

 
 

Ihre Ansprechpartnerin:

Julia Christensen

Anschrift:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport
Referat Ältere Menschen - Wohn- und Betreuungsaufsicht
Bahnhofsplatz 29
28195 Bremen