Sie sind hier:

Ehrenamt

Rechtliche Betreuung im Ehrenamt

Das ehrenamtliche Engagement im Bereich der rechtlichen Betreuung erfordert neben einem hohen Maß an persönlichem Einsatz und sozialer Kompetenz auch sozialrechtliche und verfahrensrechtliche Kenntnisse. Ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer nehmen eine verantwortungsvolle Aufgabe wahr.
Die Betreuungsvereine und Betreuungsbehörden möchten Sie als ehrenamtliche Betreuerin, als ehrenamtlichen Betreuer dabei unterstützen, Sie beraten und Ihnen Fortbildung anbieten.

Wenn Sie Interesse an der Übernahme einer rechtlichen Betreuung im Ehrenamt haben, erfahren Sie Näheres bei den Betreuungsvereinen und Betreuungsbehörden. Betreuungsvereine und Betreuungsbehörden begleiten Sie bei der Wahrnehmung der Aufgaben einer rechtlichen Betreuerin, eines rechtlichen Betreuers.

Fortbildungen für ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer und Bevollmächtigte

Die Landesarbeitsgemeinschaft für Betreuungsangelegenheiten Bremen bietet eine Fortbildungsreihe für ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer sowie Bevollmächtigte im Land Bremen an. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos. Nähere Informationen können Sie der Broschüre zur Fortbildungsreihe entnehmen. Ehrenamtliche Betreuer in der Stadt Bremen bekommen diese Broschüre in der Regel zugeschickt.
Die Broschüre ist leider nicht barrierefrei. Sie können die Broschüre zur Fortbildungsreihe auch bei der Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport (Überörtlíche Betreuungsbehörde) anfordern.

Ausschnitt aus dem Titelbild der Infobroschüre

Fortbildungsreihe 2017

Zusätzlich zu den Fortbildungsveranstaltungen der Landesarbeitsgemeinschaft bieten die Betreuungsvereine weitere Fortbildungen, Erstinformationen für neu bestellte ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer und Gesprächskreise an. Nähere Informationen erhalten Sie bei den Betreuungsvereinen.

Adressliste der Betreuungsvereine

Arbeitshilfen für ehrenamtliche Betreuer

Hier finden Sie zum Herunterladen einige der von der Betreuungsbehörde im Amt für Soziale Dienste Bremen zusammengestellten Arbeitshilfen für ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer:

Abrechnung (doc, 73 KB)
Abrechnungshilfe (pdf, 46 KB)
Ausgaben (doc, 36 KB)
Einzelaufstellung exl (xls, 447 KB)
Einzelaufstellung doc (doc, 28.5 KB)
Einzelaufstellungshilfe (pdf, 23.9 KB)
Erstbericht (doc, 57.5 KB)
Jahresbericht (doc, 70 KB)
Personalbogen (doc, 88.5 KB)
Vermögensverzeichnis (doc, 93 KB)
Vermögensverzeichnishilfe (pdf, 50.5 KB)

"Ehrensache: rechtliche Betreuung"

Engagement mit Verantwortung

In der Stadt Bremen möchten in einem gemeinsamen Projekt die Senatorin für Soziales, Kinder, Jugend und Frauen und der Senator für Justiz und Verfassung engagierte Bürgerinnen und Bürger ansprechen, die Interesse an der Übernahme einer rechtlichen Betreuung im Ehrenamt haben. Dazu wurde im Amt für Soziale Dienste Bremen eigens eine Projektstelle eingerichtet. Die Betreuungsvereine werben und begleiten ehrenamtliche Betreuer weiterhin.

- das Projekt im Amt für Soziale Dienste Bremen

Logo des Projektes

Wir suchen engagierte Mitbürgerinnen und Mitbürger, die bereit sind, die gesetzliche Vertretung für einen erwachsenen Menschen zu übernehmen.

Rechtlich betreut werden Menschen, die aufgrund einer körperlichen, geistigen oder seelischen Einschränkung wichtige Entscheidungen oder Geschäfte nicht mehr alleine tätigen können.
Sie können als ehrenamtlicher Betreuer helfen, indem Sie in gerichtlich geregelten Bereichen, Aufgaben für den Betreuten übernehmen und in seinem Sinne handeln.

Tätigkeiten rechtlicher Betreuer können z. B. sein:
• Antragstellung bei Behörden und Institutionen
• Verwalten von Spar- und Girokonten
• Organisation von Wohnungs- oder Heimangelegenheiten
• Zustimmung zu medizinischen Heilbehandlungen

Das ehrenamtliche Engagement im Bereich der rechtlichen Betreuung erfordert ein gutes Maß an gesundem Menschenverstand, sozialer Kompetenz und die Bereitschaft, sich in sozialrechtlichen oder verfahrensrechtlichen Fragen weiter zu bilden bzw. beraten zu lassen.
Für nähere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Angela Horstmann
Tel: 361-6288
E-Mail: Angela.Horstmann@afsd.bremen.de

Jens Schoolmann
Tel: 361- 12 931
E-Mail: Jens.Schoolmann@afsd.bremen.de