Sie sind hier:

Betreuungsvereine im Land Bremen

Zu den Aufgaben der anerkannten Betreuungsvereine gehört es, Bürgerinnen und Bürger zu gewinnen, die sich ehrenamtlich als Betreuerin oder Betreuer engagieren wollen und sie in ihrer Arbeit als Betreuerin oder Betreuer zu unterstützen.
Das Angebot der Beratung und Unterstützung gilt selbstverständlich auch für ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer, die für einen Familienangehörigen von den Amtsgerichten bestellt wurden.
Auch die Beratung Bevollmächtigter gehört zu den Aufgaben der Betreuungsvereine. Zudem haben Betreuungsvereine planmäßig über Vorsorgevollmachten und Betreuungsverfügungen zu informieren.

Die Betreuungsvereine bieten Ihnen u.a. an:

  • Einführung in den Aufgabenbereich einer ehrenamtlichen Betreuung
  • Beratungsgespräche, in denen Sie mit einem Mitarbeiter konkrete Fragen besprechen können, die bei Ihrer Betreuung entstehen
  • Vermittlung einer Betreuung, die Ihren Vorstellungen und Wünschen entspricht
  • Gesprächskreise, in denen Sie mit anderen Betreuerinnen und Betreuern über Ihre Erfahrungen sprechen können
  • Fortbildungen zu verschiedenen Themen wie Vermögensverwaltung, Gesundheitssorge, Unterstützung bei Ihrer Betreuung z.B. bei Erstellung des Vermögensverzeichnisses oder bei der Abrechnung mit dem Gericht.

Eine Mitgliedschaft im Betreuungsverein ist nicht erforderlich.
Diese Beratungs- und Unterstützungsangebote durch die Betreuungsvereine sind kostenlos.

Im Land Bremen sind anerkannte Betreuungsvereine:

Betreuungsverein Bremerhaven

Betreuungsverein Hilfswerk Bremen für Menschen mit Beeinträchtigungen

Betreuungsverein Deutsches Rotes Kreuz

Betreuungsverein Verein für Innere Mission in Bremen

 
 

Ihre Ansprechpartnerin: