Sie sind hier:

Bundesprogramm "Stärken vor Ort"

Logo STÄRKEN vor Ort, jpg, 5.3 KB

Das von 2009 bis 2011 durchgeführte Bundesprogramm "STÄRKEN vor Ort" hatte das Ziel, die soziale, schulische und berufliche Integration von jungen Menschen mit schlechteren Startchancen zu verbessern. Außerdem sollte Frauen mit Problemen beim Einstieg und Wiedereinstieg in das Erwerbsleben geholfen werden.

Logo Europäischer Sozialfonds, jpg, 5.8 KB

Das aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) finanzierte Programm förderte niedrigschwellige Angebote für am Arbeitsmarkt besonders benachteiligte Menschen. Durch sogenannte Mikroprojekte wurde die Zielsetzung verfolgt, insbesondere Langzeitarbeitslose, Migrant/innen, Frauen und Jugendliche durch die Anregung von Selbstorganisation und die Förderung lokaler Initiativen wieder an Beschäftigung und Arbeitsmarkt heranzuführen.

Stärken vor Ort

Logo Bundesministerium für Familie, jpg, 4.4 KB

Das Programm wirkte unterhalb klassischer Arbeitsmarktinstrumente, wie z.B. Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen oder InJobs, die auf Qualifizierung innerhalb von Arbeitsverhältnissen zielen. Die Heranführung an Ausbildungschancen und Arbeitsmärkte erfolgte auf Grundlage der Erkenntnis, dass Orientierung und Basisqualifikationen, aber auch Integration und lokale Identität die Voraussetzungen für Motivationen und zielgerichtete Lebensplanungen sind.

"Stärken vor Ort" in Bremen

In Bremen gehörten Huchting, Lüssum-Bockhorn und die Neue Vahr zu den Fördergebieten des Bundesprogramms und erhielten bis Ende 2011 jährlich jeweils ca. 55 Tausend Euro für sogenannte Mikroprojekte. Die niedrigschwelligen Angebote motivierten und unterstützten junge Menschen und Frauen mit und ohne Migrationshintergrund. Ihnen sollte der Einstieg bzw. Wiedereinstieg ins Erwerbsleben ermöglicht werden. Zudem sollte zivilgesellschaftliches Engagement in den Fördergebieten gestärkt werden. Gefördert wurden einzelne Projekte ebenso wie Organisationen und Netzwerke mit den genannten Zielen. Die Einzelförderung betrug bis zu 10.000 Euro.

Eine [LINK9879;Zwischenbilanz] über die Umsetzung des Bundesprogramms STÄRKEN vor Ort und des Landesprogramms Lokales Kapital für Soziale Zwecke LOS Bremen II 2008 – 2010 wurde im September 2010 veröffentlicht. Der [LINK19025; Endbericht STÄRKEN vor Ort in Bremen - 2009 - 2011] erschien im Februar 2012.

Titelbild STÄRKEN vor Ort -  Zwischenbericht, JPG, 60.5 KB
Titelbild STÄRKEN vor Ort - Abschlußbericht, gif, 296.8 KB