Sie sind hier:

Freizeit

Schwimmbäder

Öffentliche Schwimmbäder erfüllen als kommunale Infrastruktureinrichtungen wichtige gesellschaftspolitische Aufgaben. Sie leisten einen Beitrag zur Erhaltung der Gesundheit, zur aktiven Freizeitgestaltung und fördern soziale Kontakte.

Der Bedeutung der Frei- und Hallenbäder für die Bremische Bevölkerung angemessen hatte der Senator für Inneres und Sport u.a. Konzepte erarbeitet, die zukunftsweisende Investitionen in die Bäderanlagen Bremens zum Inhalt haben. Durch Investitionen in zeitgemäße Technik und attraktivitätssteigernde Maßnahmen ist es gelungen, den Bremerinnen und Bremern moderne Frei-, Hallen-, und Kombibäder zur Verfügung zu stellen.

Durch die regionale Verteilung von 4 Frei-, 6 Hallen-, und 2 Kombibädern ist eine leichte Erreichbarkeit gewährleistet. Detailinformationen über Bremens Bäder erhalten Sie von der Bremer Bäder GmbH, die die städtischen Schwimmbäder betreibt.

Ergänzend zu den von der Bremer Bäder GmbH betriebenen Bädern stehen die in Vereinsregie betriebenen Hallenbäder "Sportbad Bremen-Nord " in Grohn/St. Magnus sowie das „Hansewasser-Bad“ am Weser-Stadion für Schwimmbegeisterte zur Verfügung.

Badeseen

In Bremen gibt es für Sportler und Sonnenanbeter folgende 10 Badeseen:

  • Waller Feldmarksee (Gröpelingen, Walle)
  • Werdersee (Neustadt)
  • Sodenmattsee (Huchting)
  • Achterdieksee (Vahr, Oberneuland, Blockdiek)
  • Bultensee (Osterholz)
  • Stadtwaldsee (Findorff, Schwachhausen)
  • Mahndorfer See (Mahndorf, Arbergen, Hemelingen)
  • Grambker See (Burg, Grambke)
  • Sportparksee Grambke (Burg, Grambke)
  • Rottkuhle (Arbergen)

In allen Badeseen erfolgt das Baden auf eigene Gefahr. Die Stadtgemeinde Bremen übernimmt keine Haftung für etwaige Personen- oder Sachschäden. Das Baden in natürlichen Gewässern ist mit Risiken verbunden. Eltern werden gebeten auf ihre Kinder zu achten und diese permanent im Auge zu behalten.

Die Badewasserqualität wird regelmäßig untersucht. Aktuelle Informationen zur Wasserqualität und zu den Wassertemperaturen können über das Bremer Umweltinformationssystem abgerufen werden. Dort finden Sie auch Wissenswertes über den Gewässertyp, die Lage, den Strand, die Anfahrt und über Extras.