Sie sind hier:

audit berufundfamilie ®

Logo Grundzertifikat audit berufundfamilie, jpg, 43.8 KB
Logo Audit Beruf und Familie

Familienfreundliche Unternehmen im Ressort

Die senatorische Behörde wurde erstmalig 2005 und das Amt für Soziale Dienste 2006 durch den Auditrat der berufundfamilie GmbH als "Familienfreundliche Unternehmen" zertifiziert.

Das audit berufundfamilie ® der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung ist ein Instrument, mit dem familiengerechte Angebote initiiert und nachhaltig sichergestellt werden. Betriebe und öffentliche Einrichtungen stellen sich mit dem audit berufundfamilie ® einem mehrjährigen Vergleich.

Ziel ist eine familiengerechte Personalpolitik, die es den Beschäftigten von Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen ermöglicht, Beruf und Familie miteinander zu vereinbaren und damit die Motivation und die Betriebsbindung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu stärken.

In den letzten Jahren konnten in der senatorischen Behörde und im Amt für Soziale Dienste verschiedene Maßnahmen zur flexibleren Gestaltung der Arbeitsorganisation, der Arbeitszeit und des Arbeitsortes umgesetzt werden. Darüber hinaus werden für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verschiedene Service-Angebote wie zum Beispiel ein Sommerferienprogramm für Mitarbeiterkinder, Informationen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit zu pflegenden Angehörigen oder Fortbildungen zu gesundheitlichen Themen organisiert.

Für das Amt für Soziale Dienst ist im Rahmen der Auditierung im Mai 2012 das übergeordnete Ziel, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu erleichtern, bei gleichzeitig verbindlicher Erreichbarkeit für die Kundinnen und Kunden des Amtes verabredet worden. Weitere Schwerpunkte sind die Führungskräfteentwicklung und Maßnahmen des Gesundheitsmanagements.

Im vierten Auditierungsverfahren, dem sog. Sicherungsverfahren, das die senatorische Behörde im Frühjahr 2014 durchlaufen hat, wurde bestätigt und belegt, dass die familienfreundliche Personalpolitik etabliert und selbstverständlicher Bestandteil der Kultur in der Behörde ist. Der hohe Standard und die gute Qualität der Maßnahmen wurden bestätigt. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Nachhaltigkeit des bisher schon Erreichten und dessen Fortentwicklung.
In der neuen Zielvereinbarung der senatorischen Behörde, die für die kommenden drei Jahre abgeschlossen wurde, steht das Thema "Gute Führung" im Mittelpunkt, das einen entscheidenden Faktor bei der Umsetzung einer familienbewussten Personalpolitik darstellt.

nach oben

Logo Bremer Bündnis für Familie, jpg, 5.4 KB

Bündnis für Familie

Im Mai 2004 wurde unter Federführung der Senatorin für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales das Bremer Bündnis für Familie deklariert. Das Bündnis verfolgt das Ziel, Bremen zu einem attraktiven, lebenswerten Wohnort für Familien zu machen. Es setzt sich dafür ein, dass Eltern bzw. Paare, die sich Kinder wünschen, familienfreundliche Bedingungen in allen Lebensbereichen vorfinden.
Das Bremer Bündnis für Familie möchte insbesondere dazu beitragen,

  • dass sich Familie und Beruf besser miteinander vereinbaren lassen, z.B. durch den Ausbau der Betreuungsangebote für Kinder und familienfreundliche Arbeitszeiten,
  • dafür sorgen, dass es familiengerechte Schul- und Bildungsangebote gibt, durch den Ausbau der Ganztagsschulen und mehr Elternbildungsprojekten
  • sich einmischen in die Stadt- und Verkehrsplanung in Bremen, um sie auch an den Bedürfnissen von Eltern und Kindern auszurichten,
  • Freizeit- und Kulturangebote für Familien leichter zugänglich und erschwinglich machen, z.B. durch den neuen Familienpass
  • allen in Bremen deutlich machen, dass eine familienfreundliche Stadt ein wichtiger Standortfaktor ist und sich familienfreundliche Lebens- und Arbeitsbedingungen für alle lohnen.

nach oben